Montag, 24. März 2014

Warum ist der Montag der kleine Freitag der Mamas - Hirnpups KW13

Ja, heute ist mein kleiner Freitag!

Und daher zieht jetzt der HP um auf den Montag.


Es gab Zeiten,

da habe ich mich auch auf den Freitag Abend gefreut.

Jeden Freitag um 16:30

hatte ich das Gefühl:

"Frei! Endlich Frei!!!!"

Es war Wochenende, juhu!

Ausschlafen, gemütlich nix tun,

alles was ich wollte,

endlich nicht fremdbestimmt.



Doch heute

ist der Montag mein kleiner Freitag.

Und sobald das letzte Familienmitglied das Haus verlassen hat

habe ich das Gefühl:

"Frei! Endlich frei!"

Jetzt bin ich ICH!



Nicht falsch verstehen,

ich liebe meine Familie,

aber man kann sie noch mehr lieben

nach einer kleinen Pause.



Sobald am Montag das Haus leer ist,

ist es still - ganz still.

Kein Fernseher der gemeinsam mit einer CD dudelt,

keine streitenden Geschwister,

kein "Maaaamaaaaa!!"



Wenn ab Montags (aber nur am Vormittag)

das Telefon klingelt,

bleibe ich meist ruhig in einem Zimmer

und flüchte nicht durchs Haus

verfolgt von einem:

"Mamaaaa, wer ist das?"

Da gibt es auch keinen Unterschied ob ich jetzt mit der Oma telefoniere,

oder mit eine Behörde.

Falls ich so leichtsinnig bin

kurz eine Info zu geben wer es denn jetzt ist

und dass ich jetzt etwas Ruhe bräuchte,

geht es bestimmt so weiter:

"Was will der denn?"

Dann sitze ich irgendwann im Gäste Bad

und habe mir jeden Fluchtweg abgeschnitten

und vor mir wird weiter auf mich eingequatscht.

Natürlich gibt es auch die Telefonvariante

bei der man sein Gegenüber um einen Moment Geduld bitten muss

weil es fürchterlich gescheppert hat im Hintergrund,

meist mit darauf folgendem Weinen,

entweder aus Schmerzen, oder aus Angst weil gerade etwas zu Bruch gegangen ist.

Falls kein Blut fließt

kann man ja versuchen weiter zu telefonieren,

aber nur wenn der Mensch am anderen Ende der Leitung

laut genug sprechen kann

um das sirenenartige Geschrei zu übertönen.



Ab Montag kann ich den Tisch abwischen

und es sind nicht Minuten später wieder

Krümel, Bastelschnipsel oder aufgeschlagene Zeitungen darauf.


Ab Montag kann ich einen Gedanken fertig denken.



Ab Montags kann ich den Raum verlassen

und niemand schreit panisch:

"Wo bist DU?"

Auch wenn ich vorher nicht beachtet wurde

und es friedlich und ruhig war,

sobald ich in der Waschküche, den Schlafzimmern,

oder anderen Orten im Haus was nur kurz erledigen will,

wird nach mir gerufen

oder ich höre das Scheppern,

das ich vom Telefonieren kenne.



Ab Montag kann ich einkaufen gehen

und habe am Schluss wirklich das gekauft was ich wollte

und nicht nur das

was ich mir noch merken konnte

zwischen dem Geschrei nach Brezel

oder meinem Schimpfen, 

dass wir bitte keine Waren aus dem Wagen werfen

und auch nicht die Spaghetti als Hieb und Stichwaffe gegen andere Kunden missbrauchen.


Montags habe ich so richtig

schönes Wochenend-Chaos hier

und wenn ich das auch nur in Teilen beseitige

fühle ich mich wie SuperMom.



Natürlich gibt es auch die Montage

da sind Ferien:

"Mama, mir is sooooo langweilig!"

oder eines der Kinder ist krank:

"Mama, mir is soooooo langweilig!"

oder der Mann hat Urlaub:

Er wird garantiert Pläne haben, die meinen Tagesplan

total aus dem Ruder laufen lassen.


Am Montag Morgen mache ich mir meinen

Cappuccino und habe die Sicherheit,

dass ich ihn trinken kann bevor er eiskalt und vergessen da steht,

weil schon wieder eine "kleine Katastrophe" passiert ist,

oder gerade dann einer am verhungern oder verdursten ist.


Ich genieße meinen kleinen Freitag

und habe natürlich ein schlechtes Gewissen dabei.

Das gehört zum Mutter sein wohl dazu.

Kinder haben das Recht auf entspannte Mütter,

die auch mal an sich denken,

aber der Schritt das so zu sehen ist ein großer

und fällt uns nicht leicht,

denn auch wenn wir Mütter uns kurze Auszeiten leisten,

wir werden NIEMALS ganz aufhören "Mama" zu sein.


Ich wünsche Euch jetzt einen schönen kleinen Freitag

was auch immer ihr heute vor habt.











Kommentare:

  1. Das hast Du echt toll geschrieben und ich bin froh das es noch andere gibt die genauso denken. Also ich geniesse meinen Freitag heute Morgen und werde was für mich nähen. Ich wünsche Dir einen tollen Freitag heute was auch immer Du machst.

    GLG Julia

    AntwortenLöschen
  2. Du sprichst mir da gerade total aus der Seele! Als hätten wir uns abgesprochen und darüber am Wochenende telefoniert, denn dieses Wochenende war mein erstes, an dem ich festgestellt habe, genau SO zu empfinden. Ich dachte: Mist, Wochenende, da kann ich gar nichts nähen... Ups. Was ist aus dem Wochenende geworden? Früher der einzige Lichtblick in der Woche.

    Naja, so ist das ;-) Aber da brauch man auch kein schlechtes Gewissen haben. Immerhin gehört unseren Kindern der komplette Rest unseres Lebens, was kommt es da auf diese paar Stunden an, die wir für uns genießen?

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ;-)
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. Daumen hoch - genauso ist es!!
    Und ich würde diese Gedanken nicht als Pups bezeichnen...denn sie sind soooooooooooooo wahr!!!
    Danke für dieses erfrischenden Text!
    Und noch einen schönen entspannten Montag :)

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  4. Hach ja, und der erste Montag nach den Ferien fühlt sich an, wie einst der erste Urlaubstag ;o)) Ich kenne das so auch! Aber ein schlechtes gewissen habe ich nicht dabei - immerhin trägt dieses Gefühl dazu bei, dass ich mich wieder auf meine Rabauken freue und mittags alle happy und entspannt sind (meistens...).

    AntwortenLöschen
  5. So ist es. GANZ genau so.

    Mein kleiner Freitag begann zwar mit ko***tzendem Kind (das grad wieder quietschfidel "Maaaama, mir ist langweilig!" vor sich hin mantra-t), aber ist halt nur 1. Statt 4. Isn himmelweiter Unterschied *g*

    1 Stunde hab ich noch. Effektiv ne halbe. Muss ja Mittagessen machen ;)

    Liebste Grüße
    Jane

    AntwortenLöschen
  6. Ja, genau, ich geniess meinen Freitagsmontag auch immer und werde es keinem verraten, ich gebe mich immer geschäftig und angestrengt und lege dabei die Füse hoch, solange keiner guckt. Aber meistens nur ne Stunde oder so. Aber Du hast mir aus der Seele geschrieben.
    LG Silke

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥