Montag, 20. Januar 2014

Brezel-Queen die Tunika in Wunschgröße oder wie ich Plotter-Queen wurde



Ganz ehrlich?

Nun ja,

Plotter-Queen,

davon bin ich noch meilenweit entfernt.


Aber diese Brezel-Tunika

die könnt Ihr wirklich bei mir bestellen.

Und zwar hier: klick 


Ich gebe es zu,

ich bin vom Plottervirus infiziert worden.

Vorsichtig habe ich erst eine Schrift probiert

und dann ganz wagemutig

doch noch

selbst ein Brezelmotiv entworfen 

und auf die fertige Tunika gebügelt

(Natürlich ist das nicht die beste Idee,

habe ich ja auch nicht behauptet,

aber bei einer weiten Bluse schafft man das)


Jolina war sofort Feuer und Flamme,

"Brezel, Brezel" 

rief sie

und zwar als sie die Tunika sah,

da wusste sie noch nichts von der essbaren Variante.


Ich kleine Person von 1,56m

bin bestimmt um 30 cm gewachsen,

nachdem ich mein  aller aller erstes Motiv

aufgebracht hatte.



Und weil Jolina und ich die Tunika soooo schön finden,

möchte ich sie auch für Euch nähen,

ist ein Kinderleben ohne Brezel zwar möglich,

aber doch unendlich traurig.

Jedenfalls hier bei uns 

Richtung Süden.


Da! Brezel!!!!!



Endlich kann ich auch wieder

herzeigbare Bilder mit Jolina machen.

Endlich ist sie wieder im Kindergarten,

am 9. Dezember war sie zum letzten Mal,

dann war sie nur noch von einer Krankheit in die nächste gehüpft.

Und Mama musste sich die Zeit zum nähen stehlen.



In meinem Schaffensdrang ist noch ein weiteres Teil fast fertig,

aber morgen, da nähe ich noch etwas.

Ach ist das schön wieder in einen Rhythmus zu kommen.


Ich hoffe ihr seht mir nach, dass ich Jolina

den Body nicht ausgezogen habe

und der etwas raus schaut,

doof, aber nicht zu ändern,

wenn man nicht möchte, dass die gute Brezel-Stimmung kippt.


Ich hab ja heute Post von Zalando bekommen,

doch Jolina findet,

dass so eine Brezel-Königinnen-Tunika

eher Grund für einen Schrei ist.

Stimmt!


Könnt Ihr Euch noch an dieses Bild

von den 12 von 12 im Juni 2013 erinnern?

Wenn die Queen Brezel möchte,

dann muss Brezel her!

(Allerdings gilt bei uns die Regel:

"Man kann nur Brezeln essen die bezahlt sind!")





Ich hatte dann auch eine Brezel zum Abendessen,

mit Spundekäs´

das ist was typisch rheinhessisches

und bei Gelegenheit könnte ich Euch das Rezept verraten.


Schnitt: Talia von Lieblingsnaht
Stoff: Lillestoff
Velourmotiv: JoLou

Kommentare:

  1. Die Tunika sieht ja niedlich aus! Hast du echt gut hinbekommen. Brezel sind hier im Norden übrigens auch der Renner und stehen regelmäßig auf dem Einkaufszettel ;).

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,

    ZAUBERHAFT!
    Ich bin gerührt.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie süß! Wir haben hier auch so eine Brezel-Queen, die schon beim Anblick einer Bäckerei total aus dem Häuschen gerät ;o)

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥