Donnerstag, 20. Dezember 2012

Der Weihnachtsbaum

Ach ja.......

Wie ich ja schon feststellen konnte kennt Ihr das mit den Geschenken und den Männern ja auch.

Aber ich habe noch nen gaaaanz dicken Hund und ich wette viele von Euch haben genau wie ich schon in Ihrer Kindheit ein Trauma davon getragen.

DER WEIHNACHTSBAUM

Jedes Jahr gab es Zoff bei meinen Eltern um den Baum. Oder war es gar nicht jedes Jahr, aber es hat sich soooo tief eingegraben?

Entweder war er schief - manchmal so schief, dass wir ihn mit Schnur hinten an der Wand fest gebunden haben.

Manchmal war er zu hoch und mein Vater hat dann den schönsten Kranz lt. meiner Mutter abgeschnitten.

Grundsätzlich stand angeblich die hässliche Seite mit dem Loch nach vorne

Manchmal hatte der Baum zwei Spitzen, manchmal gar keine mehr.

Und dann kam Heinz Becker mit seiner saarländischen Familiensendung und die Folge "Alle Jahre wieder"..... ich kann sie nicht sehen, echt er muss ab und zu bei uns durchs Fenster geschaut haben (wäre möglich, der Dudenhöfer wohnt zwar über die Grenze drüben im Saarland, aber nicht wirklich weit weg und wir sprechen auch fast so - ja, es gibt Menschen die wirklich diesen Dialekt beherrschen *lol*)

Gut, da ich schon als Kind dieses Wahnsinn mitgemacht habe und solange ich denken kann den Baum geschmückt habe wollte ich es besser machen.

NIEMALS hätte ich es zugelassen, dass einer von uns den Baum alleine kauft (doch letztes Jahr weil ich nicht konnte) aber sonst nur zu zweit, so konnte keiner dem anderen Vorwürfe machen.

Ich stand dann vor dem Baum und grummelte "Das hätten wir doch sehen müssen!"

Da wir zwei Kinder haben lief der Baumkauf auch entweder so ab:

4 Leute ins Auto, schauen fahren, bezahlen, heimfahren, Kinder und Frau raus aus dem Auto und Mann holt Baum im Kombi

oder

2 Autos um gemeinsam heimzukommen, Sprit hat es nicht gespart

oder

Dachträger drauf (dauert auch so ne Weile bis der festgeschraubt ist) und 4 Leute unten als Gegengewicht


Das alles hat uns jedes Jahr davon sprechen lassen, doch dieses Jahr haben wir es getan:

Ein Plastikbaum




Ich würde am liebsten losfahren und einen echten kaufen.

Egal ob sich dieser Baum in 3 Jahren bezahlt gemacht hat
Egal ob er nicht im Stundentakt gegossen werden muss - denn wir haben Fußbodenheizung
Egal, dass wir das Ding nicht schon ein paar Tage nach Weihnachten abschmücken müssen, weil dann schon der Kindergarten die alten Bäume einsammelt
Egal, dass das Ding da nicht nadelt
Egal, dass diese Äste wohl die schwerste Kugel halten und ich sie dorthinbiegen kann wo gerade die Lichterkette hin will
Egal, egal, egal

Es war meine Idee und ich bin Sch... unglücklich und er ist ein Zwerg :-( 1,80 ist zu klein, ich habe immer die Weihnachtsbaum Verkäufer in den Wahnsinn getrieben wenn mir keiner hoch genug war.
Deckenhoch war Pflicht!

Klar die Zwergenfrau möchte nen hohen Baum um beim schmücken auf der Leiter stehen zu können.

Ich habe für dieses Jahr wieder neuen Schmuck gekauft und gebastelt, ich freue mich noch gar nicht den da dran zu hängen.

Soll ich noch losfahren und Tannennadelduft aus der Dose holen?

Ach ja.

Was ist jetzt hier der Tipp? Überlegt gut bevor ihr Euch zu einem jahrelang überlegten Schnellschuss Richtung Kunstbaum hinreißen lasst.

Grüße aus dem Weihnachtswichtelstübchen

Martina


Kommentare:

  1. Liebe Martina,

    ich kann dich total verstehen. Wir hatten zu Hause auch jahrelang einen unechten Baum. Klar er ist total gleichmäßig und sieht immer gut aus. Aber dieses Jahr (jetzt wo wir selbst eine kleine Familie sind) wollte ich unbedingt einen echten Baum. Und was soll ich sagen: er ist klein, nicht perfekt, aber trotzdem freue ich mich jetzt schon riesig drauf ihn zu schmücken.
    Vielleicht doch noch der Tannenduft aus der Dose?
    LG Ani

    AntwortenLöschen
  2. Ich musste grade so schmunzeln als ich deinen Eintrag gelesen habe. So manches kenne ich von zu Hause auch. Meiner Mama war der Baum meistens auch nicht perfekt genug, da gabs immer was zu meckern. Ich bin da pflegeleichter, bei mir darf er auch mal etwas krumm sein oder an manchen stellen etwas lichter, ist ja Natur und da gibt es nichts perfektes. Das einzige was stimmen muss ist die Größe. Für mich käme ein künstlicher nie in Frage, aber das muss jeder selbst entscheiden-
    Ich wünsche dir das du dich trotzdem noch mit deinem Kunstbaum anfreunden kannst. Wenn er geschmückt ist, ist es vielleicht dann gar nicht mehr so schlimm.

    Ganz liebe Grüße, von einer Pfälzerin im Saarland die den Heinz Becker Dialekt perfekt drauf hat. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ganz ehrlich? Unser ist dieses Jahr auch nur aus Plastik...und gaaanz klein noch dazu! Muss da vielleicht noch dazu erklären, dass ich in Spanien wohne..hier die Plastikbäume das normalste der Welt ist, die richtigen irgendwo ausserhalb gekauft werden und wir kein Auto haben, von 'nem Kombi wollen wir mal gar nicht sprechen ;-)
    Ich vermisse den Geruch ganz unheimlich und das Nadeln gehört eigentlich doch auch dazu! Aber die kleine Maus ist auch mit dem mickrigen Ding überglücklich!!! Sagt mir 20mal am Tag "Ich...gucken" - "Was gehst du denn gucken?" - "Baum!" und dann läuft sie zum Bäumchen rüber, zupft ein wenig an den Kugeln und kommt mit strahlendem Gesicht zurück! Da vergisst man dann ganz schnell, dass man ja eigentlich eine andere Idee von dem schönen Weihnachtsbaum hat...und gefällt werden musste auch keiner!

    Schöne Festtage und ganz liebe Grüsse aus Spanien, Mara

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte noch nie einen Plastikbaum und bisher kam das für uns auch nicht in Frage. Mir würde der Tannenduft fehlen, das Nadeln nach Silvester gehört einfach dazu und bei einem frischen Baum (wir kaufen nur Nordmanntannen) hält sich das ja auch in Grenzen. Ich wäre mit einem Plastikbaum, so glaube ich, auch nicht glücklich.
    Aber natürlich muss das jeder für sich entscheiden.
    Wenn er dich aber so gar nicht glücklich macht, würd ich zumindest im nächsten Jahr wieder einen echten Baum kaufen.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben seit Jahren eine 1,80 Plastiktanne. Er ist wunderschön, pieckst und nadelt nicht und immer gut gewachsen. Jedes Jahr überlegen wir, der Kinder wegen, mal einen echten zu holen....aber wir schmücken ihn schon Tage vorher, der wäre heilig Abend kahl :D

    Kleiner Tip für den schönen Tannengeruch <- Es reichen auch Tannenzweige auf der Fensterbank und/oder ein Tannengesteck. Künstlichen Duft würde ich mir glaub ich nicht geben.

    Liebe Grüße Babs

    AntwortenLöschen
  6. hmmmmmmmm ... dazu kann ich nun keine altklugen ratschläge geben ... denn ich hab dieses jahr gar keinen weihnachtsbaum :( ...

    wir fahren über die weihnachtsfeiertage in die heimat ... also in meine heimat ... und da ich ein strikter verfechter bin ... den baum erst am 24.12. aufzustellen ... und dann gemeinsam zu schmücken ... fällt dies ja nun flach ...

    am 27.12 ... wenn wir wieder zu hause sind ... werd ich sicherlich ganz traurig sein ... so ohne bäumchen ... aber dann einen aufzustellen ist natürlich auch nicht toll ...

    GlG Bea

    AntwortenLöschen
  7. Ich musste grad lächeln, als ich deinen Post gelesen habe :) Wir haben schon so lang ich zurückdenken kann einen kleinen, unregelmäßigen, schiefen, krummen, absolut UNPERFEKTEN Baum, den auch schon immer die Kinder Kunterbunt und nach ihrem Geschmack geschmückt haben. Klar, in die "Schöner Wohnen" schaffen wir's nicht damit, aber er spiegelt irgendwie unseren Charakter wider und es wäre nicht richtig, wenn es anders wäre :)
    Aber ich muss auch sagen, dass ich sehr an dieser "Tradition" hänge und unseren Mickerbaum sehr, sehr vermissen würde, kann dich also verstehen!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Martina,

    weißt Du was? Wenn der künstliche Baum Dich so unglücklich macht - wer hindert Dich daran, noch einen echten zu kaufen?
    Verkauf den künstlichen nächstes Jahr im Dezember - und freu Dich dieses Jahr wieder an einem unperfekten Baum, wie Du ihn magst :-)

    Viele Grüße
    von June
    immer mit echter Nordmanntanne - und immer ist irgendwo ein Loch. Oder was schief. Oder die Nadeln werden gelb. Einmal hatte die Katze drangepinkelt, nur ich habs gemerkt und immer schön den Mund gehalten, weil ich Sorge hatte, dass plötzlich alle es nur eklig finden und der Baum dann raus mus....

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥