Montag, 29. Oktober 2012

Dala für Jolina


Es war einfach mal wieder Zeit, Zeit was für meine Kinder zu nähen
 (bitte erinnert mich jetzt nicht an das Stulpendisaster)
Mützen und Stulpen oder was auch immer das geworden ist zählen nicht!

Den Anfang macht ein Shirt für Jolina mit dem tollen Dalapferde Stoff.


Ich habe die Gunst der Minute (nicht Stunde) genutzt
ungekämmt, nur mit Strumpfhose
und bestimmt irgendwelchen Schnodderspuren im Gesicht


Das Shirt nach Imke ist Gr. 98/104, ich sah es fertig an und war der festen Überzeugung "Das passt Ihr in einem Jahr noch nicht!"

Ich fragte ständig "Jolina, Pulli anziehen?" 
"NEIN!"
Aber dann kam ein Nicken, also Shirt an und wundern, dass mein Kind schon so groß ist

Jolina mach mal so!

Jolina kann aber auch so *lol*
Soviel zu den IMMER lieben Kindern mit Down Syndrom

Ich musste es Jolina dann auch wieder mit sanfter Gewalt ausziehen und sie tippte ständig mit Begeisterung auf das gestickte DalaPferd.

Eine Bemerkung am Rande:
Meine Stickie geht wieder, lallaalalalal, *tanz*

Okay, bevor sie jetzt wieder geht hatte sie kurz einen Totalausfall
und Frau JoLou bewaffnete sich mit 
Schraubendreher
Pinsel
Ganz viel Puste
und Unzähligen Flüchen und Schimpfworten 
(Kinder waren nicht im Raum)

So sah es frisch unter der Nähmaschine geschlüpft aus
(jaaaa - am Halsbündchen hab ich gepfuscht, mal sehen ob da noch ein Hasenohr-Blümchen drüber kommt *hust*)


Ist Euch aufgefallen
ich habe zum aller aller ersten Mal nicht nur mit einem Stoff gearbeitet und sogar Ärmel und Körper geteilt
Okay, nicht wirklich megamutig
aber für mich eine Revolution

Grüße aus dem pferdigen Nähstübchen

Martina

Freitag, 26. Oktober 2012

Zwiebelsuppe für Faule

Heute zeige ich Euch mal wie man ein leckeres Essen ganz schnell zaubern kann.

Falls man Zwiebelsuppe mag ;-)


Natürlich kann ich auch anders, allerdings will ich das Abends nach einem Terrortag nicht.
Wenn zwei Mädels am Tisch sitzen die das sowieso nicht essen, die eine Toast mit Wuuust will und die andere meist Salamibrot.

Hier also mein "schnell mal ne Zwiebelsuppe am Abend Rezept"

Das ist ne simple viel zu salzige, überwürzte, Glutamat-Tüten-Zwiebelsuppe
Die bereite ich nach Anweisung zu und bin mir mal wieder sicher:
"Die will doch keiner so essen! Die wird gekauft weil man da ganz toll Zwiebelschnitzel, oder Dip mit machen kann, aber soooo?"

Weil ich in einer Zwiebelsuppe gerne Zwiebeln habe
(sagt der Name schon)
Zwiebeln geschält - halbiert und Ringe geschnitten
die lasse ich schön in der Pfanne anbraten
DUNSTABZUGHAUBE AUF VOLLE PULLE!!!
(und trotzdem kommt man am nächsten Morgen in die Küche und denk:
"Boahh, den Geruch am Morgen braucht kein Mensch!")

Ein Schluck Weißwein findet man bei uns immer
zur Not gehen wir ein paar Meter die Straße runter zum Winzer
Zugegeben ein französischer wäre stilecht, aber mit Tütensuppe geht auch so einer

Die Suppe dann in feuerfeste Schalen füllen
Weißbrot oder wie hier Toast als Deckel drauf

Käse drüber
irgendwas findet sich da auch bestimmt im Kühlschrank
wichtig ist nur, dass er schmilzt

unser Backofen hat einen Grill

Wenn die Suppe dann fertig ist sieht es so aus


Natürlich dackeln mein Mann und ich zwischendrin mal zum Herd und füllen unsere Suppentasse mit neuer Suppe, eins reicht da nicht ;-)

Viel Spaß beim schnellen nachkochen und mir hat dazu ein Gläschen Weißwein geschmeckt.

Grüße aus dem Kochstübchen

Martina

Kinder wie die Zeit vergeht

Hallo!

Kommt uns vor wie gestern als wir unseren ersten Blogpost am 30.Mai 2010 on air gestellt haben.

Schaut mal hier ist er: Hallo erst mal

Und so klein war ich damals:



Meine Haare sind ganz schön gewachsen seit dem

und nicht nur die, auch ich bin ganz gewaltig geschossen; aus dem Grund kommt Mama kaum nach meinen Kleiderschrank auszusortieren.

Da gibt es Stapel mit "passt", "wahrscheinlich noch zu groß" (vorallem die Ärmel, hihi) und "wahrscheinlich inzwischen zu klein".

Das süße Shirt das ich auf dem Foto trage ist aber in der "auf jeden Fall viel zu klein"-Kiste gelandet und deshalb könnt Ihr es mit einigen anderen Sachen bei ebay finden und zwar hier: klicken und Angebote sehen

Mama versucht es mal wieder, bisher hatten wir mit ebay wenig Glück, aber, naja, Versuch macht klug.

Ich bin froh, dass wir bloggen, dadurch haben wir so viele nette Menschen kennengelernt und es werden sicher noch mehr werden.

Allerdings schaut Mama in letzter Zeit auch mal in die Statistiken unter welchen Suchbegriffen unser Blog gesucht und gefunden wird, ab und zu sind auch Anfragen dabei die lassen Mama schlucken, trotzdem bleibt der Blog so wie er ist bestehen.

Es ist uns einfach wichtig der Welt zu zeigen das Down Syndrom kein Grund zur Abtreibung, Verzweiflung, Ausgrenzung usw ist.

Also schlucken wir diese widerliche Kröte und auch etwas anders geartete Menschen könnten etwas über Down Syndrom lernen falls sie das in ihr Hirn lassen können.

Ein weiter Bogen heute, gell :-)

Bussis für alle die es gut mit mir meinen

Eure Jolina


Mittwoch, 24. Oktober 2012

Noch Herbstleuchten

Ich hatte es ja versprochen....

Jolina und Louisa im "Herbstleuchten"

Ich habe einfach mal wild Laternen auf zwei gekaufte Shirts genäht und aaahhhh, das ist gar nicht so easy wie ich dachte.

Ursprünglich sollte was auf die Ärmel, aber nö, auftrennen werd ich bestimmt nicht, dann kann ich ja gleich selbst nähen, hihi.

Muss ich übrigens unbedingt, da kommt was auf uns zu, da wären selbstgenähte Dinge an den Kindern sehr werbeträchtig - ja Frau möchte ja ab und zu doch ein bisschen Werbung machen *kicher*


Ich habe Jolina den Pulli einfach gestern für den Kindergarten angezogen.
Verarbeitet habe ich aber teilweise Stickereien aus dem Entstehungsprozess, also wundert Euch nicht wenn es die so nicht alle zu finden gibt.
Die Verantwortlichen wollen, dass Ihr Spaß an den Dateien habt und Dinge die nicht wirklich gut funktionieren werden Euch nicht zugemutet. Deshalb sticken wir ja Probe.

Die tollen Laternen bekommt ihr wie immer bei BUNTLOTTE.

Schnell die Treppe hoch zum Zähne putzen, so hab ich sie auch von hinten erwischt ;-)

Louisa war da etwas kooperativer - ich konnte sie mit deinem Zusatznachtisch bestechen

Ich hoffe ja nicht, dass es in Jolinas Kindergarten ein "Eltern müssen Laternen basteln"-Abend gibt, in Louisas ehemaligem Kindergarten haben das die Kinder alleine gemacht.

Nähen liegt mir dann doch eher als schneiden und kleben.

Grüße aus dem "Non-Bastel"-Stübchen

Eure Martina

Orthesen verlängert und neue Schuhe

Hallo!

Die wollte ich Euch noch zeigen.

Da ich mir meine Füße oft über Nacht wachsen lasse und wenn dann gleich um eine komplette Schuhgröße so sind dann meine Orthesen auch wieder zu klein gewesen.

Dieses mal sind die ganz toll verlängert worden, man sieht es fast nicht.

Orthesen
Ich habe ja zum Glück keine Knöchel-Fuß-Orthesen mehr, sondern nur noch Fuß Orthesen
Der nächste Schritt sind dann Einlagen, aber mein Fuß knickt immer noch ziemlich weg
Unser Orthopädietechniker macht wirklich immer schöne Bildchen für mich rein :-)

Montag, 22. Oktober 2012

Herbstleuchten

Durch die Straßen auf und nieder
leuchten die Laternen wieder
rote, grüne, gelbe, blaue
lieber Martin komm und schaue!

Auch dieses Jahr werden wir an zwei St.Martinsumzügen teilnehmen
natürlich der Gemeindeumzug
und zum ersten Mal bei Jolinas Kindergarten
in Bad Kreuznach

Da sind wir ja mal gespannt was die "Städter" so auf die Beine stellen 
und ob die auch ein Pferd vorneweg haben wir wir hier im Dorf

Und damit es nicht nur in den Straßen leuchtet, sondern auch unter Euren Stickmaschinen
gibt es ab heute eine neue Stickdatei bei Buntlotte

Hier leuchtet es auf und unter einem Lampenüberzieher
den Ihr im Laufe des Tages auch bei mir im Shop (Blick nach rechts, hihi)
bekommt

Die Laternen sind wirklich super schön
und ganz einfach zu sticken

so sieht das dann bei Licht betrachtet aus





Mit probestickt haben:



Und last but not least die zwei ohne die es diese tolle Datei nicht geben würde:

Christina (Zeichnerin) und
Sandra (die sogar im Urlaub - Digitalisiererin)

Ich habe meine "Probelämpchen" auch noch auf 2 Shirts
vernäht und dabei geflucht :D
die zeige ich Euch dann wenn Jolina den Pulli endlich mal für mich anzieht.

Grüße aus dem Stickstübchen

Martina


Sonntag, 21. Oktober 2012

Noch viel wichtiger als lecker Essen: MEINE SCHWESTER

Hallo!

Jetzt habe ich Euch zwei Post mit Essen den Mund wässrig gemacht.

Essen ist wichtig und macht Spaß aber es gibt Dinge die sind einfach unverzichtbar.

Jetzt zeige ich Euch was für mich fast genauso wichtig ist wie die Luft zum Atmen.

Meine Schwester Louisa

Sind wir nicht ein tolles Team?

So eine große Schwester kann man wirklich gut anhimmeln

Mama sagt immer Louisa soll mich nicht hochheben und tragen
immerhin wiege ich über 12 kg

"Ach, ich hab Dich so, so lieb!"

Louisa wird im Moment ne richtig tolle große Schwester
manchmal setzt sie mich Abends aufs Töpfchen, zieht mir ne frische Windel an
und quält mich in meinen Schlafi.
Eine Babysitterin to be

MEINE Louisa

Aber nicht, dass Ihr denkt wir hätten keinen Streit,

Oh - ooohhhh! Wir zoffen uns, dass die Fetzen fliegen und Mama noch lauter dazwischen geht.
Aber auch dafür braucht man Schwestern ;-)

Heute bekommen alle von Euch die Ihre Schwester lieb haben ein zweites Bussi. (Brüder gehen natürlich auch)

Bussis

Eure Jolina

Ein personalisiertes Hochzeitsgeschenk...

... hatte vor einiger Zeit eine Kundin bei mir bestellt.

Weil ich aber nichts vorwegnehmen möchte, man kann ja nie wissen wer im www alles so mitliest....
ja und dann hab ich es verpennt :-)

Ich hoffe dass die zwei sich beim spülen abwechseln und für den großen Abwasch eine Spülmaschine haben.

Unbekannterweise möchte ich den beiden noch gratulieren und hoffe die Spülischürze mit Namen hat ihren Platz gefunden.

Also ich finde ne Piccoloflasche kann die auch gut tragen ;-)



Und jetzt auch ein Wort zum nachmachen, da wurde ja viel geschrieben die letzten Tage.

Es ist ganz normal, dass man sobald man etwas zeigt auch Leute auf die gleiche Idee kommen.
So war es auch mit meinen Spülischürzen mit Spruch, ich war tatsächlich die erste bei DaWanda und die wollten mich sogar mit ins Lovebook nehmen und dann kamen andere die machen es jetzt ein bisschen anders und erfolgreicher als ich - aber so ist das heute und nach dem ersten Zähneknirschen ist es dann auch wieder gut.

Ich bin manchmal einfach zu bequem um mich wirklich aufzuregen, oder bin ich schon zu alt um nicht schon genug gesehen zu haben und zu wissen für was es sich lohnt zu kämpfen.

Ich kämpfe für meine Familie und vorallem für meine Kinder, dort verstehe ich auch keinen Spaß und da haben manche Leute schon große Augen gemacht wenn die kleine Frau plötzlich die Kiste aufmacht in der recht wirkungsvolle Waffen schlummern.

Nein, ich bin nicht immer lieb und meine Augen können Funken sprühen aber nur wenn es sich lohnt.
Man muss ja Energie sparen ;-)

Vielleicht ist es auch so, dass ich ein Mensch bin der immer zwei Seiten hören möchte. Viele unserer Freunde sind geschieden, oft wird da schnell dein Schuldiger gesucht und man sucht sich dann seine Partei aus zu der man hält.
Ich bin der Meinung "Ein Bock alleine stößt nicht!" und Außenstehende sollten sich nicht einmischen, ich hab da auch so Prachtexemplare in meiner Familie.....

Ich winke Euch freundlich zu aus dem Stübchen in dem in der Ecke die böse Kiste steht *lol*

Martina

Freitag, 19. Oktober 2012

Ich kann das nicht....

.... höre ich oft von meiner 6 jährigen Tochter.

Wenn was nicht SOFORT funktioniert dann kann sie es nicht, oder es ist grundsätzlich nicht möglich!!!!

Wenn man den Bleistift zB. in der von der Lehrerin gewünschten Stifthaltung führt, dann kann man kein S schreiben, dann wird es automatisch zur Schlange. Das hat mir gestern meine Tochter erklärt, aha, jetzt habe ich auch endlich nach soooo vielen Jahren eine Erklärung für meine Sauklaue, danke Louisa.

Oder Inliner fahren: Nach ca. 1 Minute "Mama das geht nicht" wutschnaubend räume ich dann den ganzen Kram inkl. Knie, Hand und Ellbogenschützer wieder weg.

Und jetzt kommts, Inliner gab es damals vor Urzeiten bei mir noch nicht, aber Rollschuhe, die hat man unten an die Schuhe rangemacht und dreimal dürft ihr raten wer 1 zu 1 so argumentiert hat? He he, peinlich.



Und was hat das jetzt mit JoLou oder nähen, oder mit uns Bloggern zu tun fragt ihr Euch.

Schaut mal, okay, man sieht es schlecht, doch mehr darf ich Euch noch nicht zeigen, denn erst in ein paar Tagen kommt eine neue tolle Stickdatei bei Buntlotte raus und die ist da drauf.

Also, auf Jersey sticken will mein blödes Maschinchen nicht, immer nur Filz war mir auch zu doof und dann sah ich bei Euch auch so schone Applikationen aus bestickter Baumwolle.

Cool dachte ich, das ist ja schön einfach. Also Schön und Einfach.

*hust*

Soll ich jetzt schreien "Ich kann das nicht"

oder soll ich argumentieren "Dieser Stoff von den gekauften Shirts verzieht sich immer beim draufnähen das ist IMMER so!"

Ach ja, ich bin ja schon ein paar Jährchen alt und ich habe gelernt, Übung macht den Meister und manchmal muss man auf die Nase fallen, wieder aufstehen und dann gehts plötzlich wie von selbst.

Allerdings Rollschuhlaufen kann ich bis heute nicht, hatte mir sogar mal ein paar schicke Inliner gekauft.....(fragt bitte nicht weiter, zum Glück hat mich keiner gesehen)

Man muss nicht alles können, nur wenn man nichts versucht kann man auch nichts lernen.

Um eine Erfahrung reicher schicke ich Euch Grüße aus dem Klassenzimmer des Lebens

Martina

Zum Nachtisch: Ojo

Hallo!

Gestern habe ich Euch ja Boden-Nudeln zum Mittagessen angeboten, aber Nachtisch geht doch immer noch einer rein, oder?

Ich jedenfalls hab mir gestern in der Küche nen Löffel aus der Schublade geholt und lautstark Ojo verlangt.

Wie, Ihr kennt keinen Ojo?

Ich hab mich dann an den Tisch gesetzt meinen Latz geholt und solange nach Ojo gerufen bis Mama damit ankam.

mmmhhhh, Ojo Kirsch

Mama hat mir beigebracht immer den Kopf über den Teller
Louisa macht das nie, pffft, diese Kleckerschnute

Ja, ich weiß natürlich, dass Ojo spanisch ist und Auge heißt, aber mein Ojo wird so ausgesprochen wie es geschrieben wird
O-J-Oooooooooohhhhhh

Louisa stand dann neben Mama
"Ich will auch Ojo! Mama was ist eigentlich Ojo?"
Sie ging einfach davon aus, wenn man es mit dem Löffel isst und ich es so lautstark verlange muss es einfach lecker sein

Was sage ich gerade?

Blöd ist nur, dass Ojo sich immer gleichmäßig im unteren Gesichtsbereich verteilt.

Ojo ist "all"


Ich hoffe ich konnte Euch auch weiterhin auf Ideen für den Speisenplan bringen, so wie ich von Mama gehört habe gibt es demnächst in vielen Familien Spinatnudeln - als Nachtisch könntet Ihr ja dann Ojo reichen :-)

Wollt Ihr Bussis mit meinem verschmierten Mund?

Okay, Ihr habt es so gewollt.

Bussis

Eure Jolina

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Nudeln mit Spinat

Hallo!

Nudeln mit Spinat gab es dann gestern NICHT bei uns.

Louisa und Mama waren nach dem Mittagessen noch hungrig, weil dann nur noch eine eigentlich viel zu kleine Ladung Nudeln ohne alles da war.
Mama hat noch schnell ein Glas Pesto aufgemacht .....

Ich war satt und der Nährwert von Spinat wird sowieso total überbewertet.


Wenn jetzt der Eindruck entstanden ist ich hätte mit der Tatsache, dass man bei uns vom Boden essen könnte etwas zu tun dann ist das vollkommen beabsichtigt und trifft 100% zu.
Mama war nur wenige Sekunden um die Ecke zum Schuhe anziehen und ich vorher vertieft in meine CD im Wohnzimmer.

Ich möchte jetzt auch mal die neuen Leser von Brigitte Mom hier ganz herzlich begrüßen, ne tolle Aktion bei der man auch viele neue Blogs entdecken kann.

Und wir freuen uns natürlich über jedes Herzchen das ihr uns gebt, (hihi soll ich Euch mal verraten, dass Mama am Anfang gar nicht gerafft hat, dass man jeden Tag ein Herz verschenken kann? tztztztz)

Also vielen Dank für die Herzchen die wir bisher schon bekommen haben und natürlich sind wir auch gar nicht böse wenn wir noch weitere bekommen *zwinker ,zwinker*

Das ist der Link, da könnt Ihr meinen Blog herzen: http://www.brigitte.de/brigitte-muetter-blogs/ansehen?tid=776


Ich schicke Euch heute mit meinen Bussis auch ganz viele Herzchen mit.

Eure Jolina

Dienstag, 16. Oktober 2012

Tue Gutes und sprich darüber....

...aber nicht, dass jeder sehen soll was für ein toller Mensch Du bist, sondern jeder sollte ermuntert werden etwas für andere zu tun.

Vielleicht haben manche auch einfach keine Ideen was man tun könnte oder Ihr habt bestimmt schon mal den Spruch gehört "Mir hilft ja auch keiner!" Was mich dann wundert sind das meist die Leute die sehr gerne nehmen und keinerlei Hemmungen haben den wirklich Bedürftigen alles vor der Nase wegzuschnappen, ja, ich kenne solche Leute und es schüttelt mich bei der Vorstellung wie man so sein kann.

Jetzt labere ich schon wieder "blublubblub..."

Was ich eigentlich sagen will ist, dass ich Nike vorgestern auf eine Idee gebracht habe wie sie Jerrys Delfintherapie noch finanzieren könnte.

Schaut mal nach rechts - schon über 11 Euro, nun ja drei Nullen dran wäre besser :-) aber viele Tropfen ergeben einen Ozean.

Jerry hat jetzt auch ein Konto bei gynny: http://www.gynny.de/projekte/124
Es kostet Euch nichts extra, Ihr müsst Euch nur dort anmelden, (ich habe es stinkfaul per facebook gemacht) und dann weiterleiten lassen zum gewünschten Shop.
Ich werde wahrscheinlich Ballettschuhe für Louisa so bestellen und ACHTUNG: DaWanda ist mit dabei und ich gehe mal davon aus, dass wir da alle öfter unterwegs sind *kicher*

Schauts Euch einfach mal an und redet darüber, damit wir ein Ozean sind.

Im Materialshop hab ich übrigens auch etwas für die "Jerryti" eine Adventskalenderfüllung für Nähtanten.



Ich bin mal gespannt was ich alleine für Jerry ershoppen werde, denn bin ich doch ne richtige Online-Tante und ich freue mich schon wenn im November bei uns um die Ecke ein Online Supermarkt mit Drive-Inn eröffnet.

Vor über einem Jahr hat mich jemand angesprochen ob wir nicht auch bei einer Spendenaktion für bedürftige und kranke Kinder mitmachen wollen.
Nicht als Spender - als Spenden- und Geschenkempfänger.
Ich habe es aus obigem Grund abgelehnt, ich bin einfach der Meinung, dass es Menschen gibt die es nötiger haben als wir, natürlich haben wir Kosten durch Jolina die man mit einem "normalen" Kind nicht hat und da ich nicht mehr arbeite fehlen genau 50% unserer Einnahmen.

Solange ich aber noch ein Säckchen Kartoffeln im A... kaufen kann und genug Stoff für unter mein Nähmaschinchen habe bin ich lieber die, die gibt als nimmt.
Oh Gott ich kann wirklich nicht mehr zurück in meinen Job als Banker *lol*
Auch wenn ich kein Geld spenden kann weil ich es tatsächlich nicht übrig habe gebe ich gerne manpower und habe meist ein offenes Ohr.

Viele Grüße aus dem Spendenstübchen

Martina

Montag, 15. Oktober 2012

In den Schuhen meiner Schwester...

Hallo!

Ja, ab und zu ziehe ich auch Louisas Schuhe an, oder die von Papa, Mamas weniger, weil die ihre Schuhe nicht überall rumstehen lässt.

Allerdings mache ich dieser wohl für Kinder mit Down Syndrom typischen Unart alle Ehre - Schuhe, Socken, Strümpfe ... Strumpfhosen, eben alles da unten rum ist ausziehen.

Als meine Eltern dieses Haus vor meiner Geburt gekauft haben waren sie gar nicht so richtig happy über die Fußbodenheizung im unteren Stockwerk.

Jetzt schon!

So gerne wie ich Kleidung ablege, so gerne ziehe ich auch alles an was hier rumliegt - ihr werdet Euch jetzt nicht wundern, von Mama ist nie was dabei, die schmeißt ihre Klamotten nicht ins Wohnzimmer, aber sonst trage ich gerne alles auf meine eigenwillige Art.

Da ziehe ich mir gerne die beim morgentlichen anziehen gerade in die Ecke geschmissene Unterhose von Louisa schon mal als neckisches Miniröckchen an, oder ne Strumpfhose kommt auch gut als Mütze (nein, ich lasse sonst NIEMALS Mützen auf, nur wenn Mama sie an mir festtackert).

Hier nun meine neueste Kollektion und Mama muss zugeben, es sieht gar nicht so übel aus.
Louisas Tunika als Kleid für obendrüber, geeignet für alle Jahreszeiten und Gelegenheiten ;-)

Das bin ich auf dem "Runway"
run heißt doch rennen, oder?

Auch die Kurvenlage ist auch hervorragend
(und wer genau schaut sieht Louisas Schlafanzug in der Ecke liegen, Mama kommt oft echt nicht mehr hinterher, aber das mit dem Bild in voller Geschwindigkeit hat sie gut gemacht)


Wer übrigens eine große Schwester hat weiß sehr früh, das Mädchen in Kleidern einfach besser aussehen.

"Leid - oh - sick" (Googletranslator Jolinsch/deutsch: Kleid, oh, chic)

Dabei muss man sich dann den Rocksaum bis über die Ohren hochziehen und keck in den Hüften drehen.

So sick verteile ich gerne Bussis

Eure Jolina


Sonntag, 14. Oktober 2012

Nähen für Weihnachten...

.... das steht in meiner Statistik als meist gesuchter Text.

Aha, ich habe auch für Weihnachten genäht, aber nicht für mich sondern auf Bestellung. ;-)



Das Webband mit dem netten Rudolf könnt ihr bei mir bekommen.


Elch Rudolf, grau + rot Webband  Weihnachten auf DaWanda
Mini_logo

Entdeckt auf DaWanda

Von: JoLou-Stoffstuebchen

Elch Rudolf, grau + rot Webband Weihnachten

DaWanda Shop-Widget


und noch einige mehr Bänder die zum weihnachtlichen pimpen geeignet sind.

Jetzt aber genug Werbung in eigener Sache, eigentlich nervt mich das in letzter Zeit gewaltig und wird hier wohl immer mehr zurückgeschraubt werden.

Eigentlich möchte ich viel lieber, dass Ihr Euch hier wohl fühlt und schmunzeln könnt und nicht die Augen verdreht weil ich Euch das 114. Täschlein zeige oder Shirt Nr. zigundzwöfzig ;-)

In diesem Sinne stürzt Euch auch in den bald beginnenden Vorweihnachtswahnsinn, näht für Weihnachten, findet Geschenke für den Nikolaustag und Geschenke für die ganze Familie zu Weihnachten und bleibt vorallem cool, da kann man nicht rechtzeitig mit beginnen, hihi.

Grüße aus dem Nähstübchen

Martina

Samstag, 13. Oktober 2012

Speyer - Hauptsache dabei

Hallo!

Am Dienstag durfte ich auch mal mit ins Junge Museum in Speyer.

Zum verkleiden gab es dieses Mal (nur) Forscherjacken


Da Louisa und Ihre Freundinnen Ferien haben sind wir mal wieder ins Junge Museum nach Speyer, da wir die Kinderausstellung zu Ägypten noch nicht gesehen hatten. Ich durfte bisher nicht mit und auch wenn ich noch nicht alles verstehe was da gezeigt wird, wichtig für mich ist, dass ich dabei sein darf.

Mama sagt die anderen Ausstellungen (Hexen + Mittelalter) waren toll für Kinder. Man darf anfassen und spielen und mit allen Sinnen etwas lernen.

Das Outfit kann mich nicht überzeugen

Ich will das Ding wieder ausziehen
Das ist DOOF!!!


Diese hier war, sorry liebes Historisches Museum der Pfalz, ein Griff ins berühmte Klo.
Etwas über Ägypten am Computer lernen kann man auch zu Hause und wenn man noch nicht lesen kann war es traurig - leer und unfreundlich.

Warum unfreundlich?

Es ist eine Ausstellung für Kinder, das bedeutet anfassen erlaubt!!!!!

Und los gehts, mit Volldampf das Museum erobern


Zeitgleich mit uns war eine Führung und man hat tatsächlich eine Tür vor unserer Nase zugemacht und wir konnten nicht weiter, okay, kann man noch verstehen, aber zusätzlich war eine Gruppe mit behinderten Kindern dort und man sah, dass die "Aufseher" am liebsten eingegriffen hätten ......

Ja und als alle weg waren sind wir dann auf das fast einzige das interessant für uns war, das Nilschiff.

Ständig wurde gemahnt nicht an den Seilen zu zerren usw, kann man auch noch verstehen, doch jetzt kam die Krönung. In einem Ton der keinen Widerspruch zugelassen hat kam: "NICHT mit Blitz fotografieren!"

Aha! Mama käme niemals auf die Idee in einem Museum mit Blitz zu fotografieren, das gehört sich nicht und die Exponate können Schaden nehmen.

Aber, WAS PASSIERT MIT NACHBAUTEN AUF DENEN KINDER HERUMTURNEN WENN MAN MIT BLITZ FOTOGRAFIERT? WAAAAAAS?

Deshalb nur wenige Bilder und die auch grottenschlecht.

Cedrik als "Rudersklave"

Louisa "Steuermann"

...und ich total fertig muss dann auch noch rudern


Es gibt auch sehr nette Angestellte in dem Museum, aber diese eine "Tante" haben wir wohl alle gefressen und nach der "freundlichen" Behandlung und der lieblos gestalteten Ausstellung sollten wir wohl das nächste Mal in Speyer lieber das Technikmuseum unsicher machen.

Ach ja, wir sind dann auch noch durch andere Ausstellungen für Große und die waren VIEL besser als das warum wir uns durch den Baustellwahnsinn auf der A61 auf den Weg gemacht hatten.

Mama hat es tatsächlich geschafft uns wilde Horde mal auf ein Foto zu bannen.
Das ist im Innenhof und gleich gibts was zu Essen.


Wir verbuchen das jetzt unter Erfahrung, vielleicht hat es anderen auch super gefallen, allerdings finden wir, dass kopierte Malblätter und "Spielereien" auf Bildschirmen nicht das ist was ein Kindermuseum bzw eine Ausstellung für Kinder vorrangig bieten sollte.

Kurz und bündig: Es war sehr ÜBERSICHTLICH

Ja, wir sind nicht immer lieb, freundlich und können loben, wir lassen auch mal ab wenn es uns nicht gepasst hat, immer mit dem Hinweis das es UNSERE Meinung ist, doch eine mit Steuergeldern geförderte Dienstleistungseinrichtung muss halt auch was tun um die Kunden zufrieden zu stellen und wenn mir der Käse bei A... nicht schmeckt kaufe ich den auch nicht mehr und erzähle es meiner Nachbarin.

Ganz viele Bussis

Jolina


PS: Dieser Post hätte kostenlose werbung für das Museum sein können, so wie wir das freilicht Museum in Bad Sobernheim immer gerne etwas bekannter machen, aber nur wer Lob verdient bekommt dieses auch.