Dienstag, 17. Januar 2012

Himmelsstreifen

"Mama! Schau mal die Flugzeuge machen meine Lieblingsfarbe!"

Ja, als wir losgingen zum Kindergarten waren die Streifen am Himmel wirklich rosa/pink und hatten etwas Schönes.

Zurück vom Kindergarten habe ich Euch mal ein paar Bilder der "Himmelsstreifen" gemacht, allerdings  schaute da die Sonne schon über den Horizont und das rosa war verschwunden.


Es hat Vorteile keine Fahrstunde von Frankfurt weg zu wohnen.
Wir haben es früher genossen uns nie Gedanken darüber zu machen ab wo wir irgendwohin fliegen, sondern um welche Uhrzeit.
Bedauert haben wir immer die anderen Fluggäste die nach einem Langstreckenflug noch mal weiterfliegen mussten weil deren Heimatflughafen "solche" Ziele nicht anflog.

Heute haben wir zwei Kinder, ich verdiene nicht mehr mit und fliegen mit kleinen Kindern (jedenfalls unseren) ist kein Spass.

So bleibt uns von der Nähe zum Flughafen nur noch das was man nicht möchte - Die Einflugschneise

Schaut mal auf diesen Link: Flugrouten. Wir wohnen genau da wo zwei Einfluglinien sich treffen um geradeaus nach Frankfurt zu fliegen. Also wenn Ihr mal nach Frankfurt geflogen seid, dann ist es recht wahrscheinlich, dass Ihr über unser Haus geflogen seid.


Einen Himmel ganz ohne Streifen hatten wir nach diesem bekannten Vulkanausbruch.
Wie klar der Himmel sein kann habe ich erst da erlebt und wie leise.

Komme ich ja ursprünglich aus der Nähe vom Natoflughafen Ramstein und in der Berufsschule in Kaiserslautern musste der Unterricht unterbrochen werden wenn die Galaxy im Anflug war, denn das ist RICHT LAUT! So bin ich es eigentlich von klein auf gewöhnt.

Vor kurzem waren die Leute sehr erschrocken weil es so schrecklich knallte hier in der Region, ein Flieger war vom Radar verschwunden und Luftwaffenjets waren gestartet um nach dem Rechten zu sehen. Um schnell da zu sein gab es einen Überschallknall der eigentlich über bewohntem Gebiet nicht mehr sein darf. Doch ich bin als Kind so sehr daran gewöhnt gewesen an dieses laute Knallen im Himmel, dass ich es gar nicht bewusst wahrgenommen hatte.

Nun ja, richtig laut ist es nur ganz selten, meistens wenn es sehr kalt ist, dann war es schon der Fall, dass man Morgens um 4:00 trotz geschlossener Fenster im 3 Minutentakt das Gefühl hatte gleich fliegt er durchs Schlafzimmer.

Was dieser Himmel aber verspricht ist ein wundervoll, eisiger aber sonniger Tag im Nahetal und vielleicht wirds ja dann doch noch was mit Eiswein dieses Jahr.

Ich wünsche Euch Sonne am Himmel und im Herzen

Martina

1 Kommentar:

  1. Wundervoll! Kinder entdecken einfach die tollsten Sachen, verpackt mit den besten Sätzen dazu!

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥