Freitag, 12. August 2011

Ton ist nicht nur ein Geräusch

Hallo!

Ich hab Euch ja gestern versprochen Euch zu zeigen wo das leckere Brot her kam.

und zwar von hier.

Im Freilicht Museum drehte sich am Sonntag alles um Lehm und Ton, es gab einen großen Töpfermarkt bei dem wir hätten kaufen, kaufen, kaufen können und ganz wichtig! Der Backes war an.

Wer schon mal die leckeren Schokobrötchen, das Brot oder den Zimtkuchen aus dem alten Backofen im Museumsdorf gekostet hat wird verstehen, dass wir nicht unsere übliche Runde gingen sondern uns den steilen Berg hochquälten. Papa trug mich auf den Schultern und Mama schob den Buggy mit letzter Kraft den Berg hoch um ja noch von den leckeren Dingen aus dem Backes was zu bekommen, denn da stehen teilweise Schlangen vor der Tür um was zu bekommen.
Louisa und ich in der tollen Wiese, so wie früher alle Wiesen waren
voller Blumen und Leben und einfach wunderschön




Louisa hat sich sofort ein Schokobrötchen zur Stärkung genommen

...und da kommt das leckere Backwerk her

noch sind genug Brote da
aber das Museum hat ja auch noch keine Stunde offen, hihi

im Hintergrund ist der Backes

hier war der Brotteig drin

drei Bleche Zimtkuchen stehen da zum gehen

ich mag die Brötchen auch

volle Backen
mampf mampf

aber der Zimtkuchen....., ganz frisch
unbeschreiblich lecker

volle Backen
dickes Bäuchlein
Essen ist schon toll, wenn es keine Vitamine enthält ;-)


jetzt aber den Berg wieder runter

das letzte Mal hat Louisa Lehm auf die Hauswand geschmiert
hier lernt sie wie man die Weiden flechten muss, damit der Lehm hält

Sie macht das als hätte sie nie etwas anderes getan und kannte weder flechten oder weben

jetzt soll eine neue Hauswand aufgestellt werden, doch da verlässt meine Schwester dann die Lust am Hausbau

die Brötchen und der Kuchen haben Hunger gemacht ;-)

in der Museumsgaststätte gibt es immer irgendwas leckeres

Papa fand dieses Bier lecker.....

...das zu dieser Hausmacherplatte gehört
anstatt mich auf Pommes zu beschränken habe ich Papa eine Wurst weggefuttert

Hier konnten die Kinder etwas aus Ton formen
Louisa lässt es sich erklären....

...und dann dauerte es und es dauerte
und dauerte.
Wenn Louisa bastelt, malt oder sonst künstlerisch tätig ist kann man sie schwer stoppen

diese Kunstwerke hat Louisa erschaffen
das Männlein ist ein Koalabär, aber im Großen und Ganzen erinnern Mama diese Kunstwerke an Dinge die sie in Repliken von Frühkulturen oft aus dem Urlaub mit nach Hause brachte



Ihr seht wir treiben uns oft im Freilichtmuseum rum. Aber wenn man so einen schönen Ort direkt vor der Haustür hat muss man das doch auch ausnutzen, oder?

Allerdings zahlen wir jedesmal einen anderen Eintrittspreis, das letzte Mal musste nur Papa zahlen, Mama kam als BegleitPerson so rein und wir Kinder kosten nichts.
Dieses Mal zahlte Mama nur etwas weniger und der Mann an der Kasse sagte "...einmal Erwachsen und einmal Versehrt..." Auch ne interessante Bezeichnung und war selbst in Mamas Kindheit schon ein fast ausgestorbener Begriff, nun ja. Wir werden in 2012 wohl doch eine Dauerkarte kaufen so oft wie wir uns da rumtreiben.

Bussis

Eure Jolina

Kommentare:

  1. hui das sieht nach einem schönen tag auch und vor allem nach gutem Wetter =)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist aber ein schöner Post, mit so vielen tollen Bildern und Eindrücken... Klasse...

    Lasst euch knuddeln


    Anja

    AntwortenLöschen
  3. mmmmmmmmmmmmmmmh...wunderbar!
    danke dir für die bilder :-)
    drückdrückdrück
    silke :-)

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥